Wien hat gewonnen!

Die Entscheidung war gefallen. Das waren DIE Neuigkeiten des Radiomorgens. Zum Glück hatte sie heute eingeschaltet, denn das tat sie nicht immer. Aber sie hätte es auch sonst noch früh genug erfahren. Außerdem hätte sie auch weiterhin ein glückliches Leben geführt ohne das Wissen, dass der nächste Song Contest in Wien stattfinden würde. Schon toll- oder? Als Wienerin konnte sie stolz darauf sein, nicht wahr? Ehrlich jetzt? Sie hatte weniger als gar nichts dazu beigetragen! Es beeinflusste ihr Leben nicht mal geringfügig! Wie der Kolumnist ihres Vertrauens formuliert hatte: atemberaubend irrelevant. Und doch ein großes Thema überall. Sie kannte Menschen, die schon Minuten nach Conchitas Sieg versucht hatten, herauszufinden, wie man an Karten für die Show in Österreich kommen könnte. Wirklich! Facebook hatte diese Kommunikation sicher gespeichert! Aber es war doch immerhin eine tolle Werbung für Wien und ganz Österreich – jo eh, so wie das Neujahrskonzert, der Opernball, der Life Ball und so manch anderes. Aber was hatte sie davon? Noch mehr Touristen? Naja – das würde ihr Leben vielleicht noch am ehesten beeinflussen. Noch mehr, die sie beim Anblick der Votivkirche fragen würden, ob das denn der Stephansdom sei. Juhu.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *