Sehen wir uns noch vor Weihnachten?

… oder auch „dann sehen wir uns ja vor Weihnachten gar nicht mehr!“ Diese Sätze fallen im Dezember häufiger als Schnee. Schlechter Vergleich, denn so ziemlich alles war wahrscheinlicher als ein Schneegestöber in Wien im Dezember. Warum hatten Menschen immer das Gefühl, dass man sich im alten Jahr, idealerweise vor Weihnachten noch sehen musste? Menschen, ohne die man wochen- und monatelang auskam, wollten dann unbedingt noch auf einen Punsch gehen. Ein Art des Treffens, der sie sowieso schon nichts Positives abgewinnen konnte. Kälte, pickiges überteuertes Gesöff, Langosgeruch, Kopfschmerzen am nächsten Tag.  Sie persönlich würde das alte Jahr ohne diese Treffen in guter Erinnerung behalten, vielleicht sogar in besserer. Ähnlich wie Weihnachtsfeiern  – Kollegen, mit denen man täglich zusammensaß in pseudogemütlicher Runde unter den Argusaugen des Chefs bei mittelmäßigen Essen  – zur Förderung der Teamstimmung. Jo eh und dem Alkohol sei Dank, gelang das ja auch für einen Abend. Wie wäre es denn mal mit Osterfeiern bei Eierpunsch?  Freundschaftlichen Treffen zum Eiersuchen? Zu Ostern hatte sie noch nicht so viel vor!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *